Marsch Camp

Unser zweites Marsch Camp vom 5. – 7. April 2019 in Großräschen bringt Bewegung in die ACADEMY.
Gemeinsam, taktvoll, stark – an diesem Wochenende verbessern Trainer ihre Marschtechniken, planen Marschparcours oder üben die Stabführung in der Bewegung. 

Was haben wir vor?

ANGEBOTE 2018*

  • Dozenten: Alexander Lindt (Fanfarenzug Potsdam) & Lukas Pätschke (Fanfarenzug Potsdam)

    „Der Weg als Ziel“ – Unter diesem Motto werden die Grundlagen des Marschierens erarbeitet. Drei grundlegende Kurven sowie mehrere Counter sollen die TeilnehmerInnen schließlich in einem einfachen Marschparcours drauf haben. Dabei soll auch die Frage geklärt werden, mit welchen Methoden die Marschgrundlagen erlernt werden können und die Bedeutung des Marschierens als Teamleistung hervorgehoben.

    Voraussetzungen:

    • mind. zwei Jahre Marscherfahrung
    • Perspektive zum Übungsleiter
    • Neugierde

    max. 40 Teilnehmer

  • Dozenten: Silvio Hahn (Fanfarenzug Strausberg) & Enrico Blank (Fanfarenzug Strausberg)

    Stellst du unter Beweis, dass die Basics keine Herausforderung mehr für dich sind, gibt es in diesem Workshop weitere Elemente zum Ausprobieren und Optimieren. Die Marschtechnik verschiedener Counter werden bis ins Detail betrachtet und verschiedenste Kurventechniken fordern die Konzentration heraus.

    Ziel: effektvoller Marschparcours

    Inhalte:

    • Wiederholung der Basics (Körperhaltung, Ausstrahlung, Schrittlänge, …)
    • Viertelkreis-Kurve, Halt aus der Bewegung und „Auf der Stelle“
    • Räufel-Kurve (mit 4er-Reihe im Ausgang)
    • Verjüngung (4er auf 2er-Reihen) und Verbreiterung (2er auf 4er-Reihen)
    • englischer, amerikanischer Counter und Mini-Counter
    • Trainingsmethoden zum schrittweisen Erlernen von Bewegungselementen
    • Videoauswertungen
    • Marschrichtungswechsel um 180 ° und Änderung der Blickrichtung um 180 ° und Rückwärtsmarschieren

    Voraussetzungen:

    • mehrjährige Marscherfahrung
    • Konzentration
    • Marschgrundlagen werden einwandfrei beherrscht
    • Übungsleiter / Trainer

    max. 40 Teilnehmer

  • Dozentin: Anja Knüpfer (Fanfarenzug Potsdam) & Corinna Lipkowski (Fanfarenzug Potsdam)

    Hier geht’s ans Papier – und es wird richtig kreativ! Im Workshop wird erarbeitet, wie man einen Marschablauf anhand vorgegebener Rahmenbedingungen (Wettbewerbsausschreibung) entwickeln kann. Wir klären zunächst die Frage, welche Marschelemente und Effekte zur Verfügung stehen wie sich diese auf den Schwierigkeitsgrad auswirken. Und wie steht’s eigentlich mit der Musik? Bestimmt die Musikauswahl den Marschablauf oder bestimmt der Marschablauf die Musik? Es wird spannend! Am Ende steht ein fertiges Marschkonzept für das Marsch Camp 2019 und jede Menge Freude am Gestalten im eigenen Verein.

    Ziel: Marschablauf für das folgende Marsch-Camp

    Inhalte:

    • Erarbeiten eines Marschablaufes anhand vorgegebener Rahmenbedingungen (Wettbewerbsauschreibung)
    • Kurven/Counter/Reihenveränderungen/Effekte
    • Schwierigkeitsgrade in Verbindung mit was/wie
    • Musikauswahl bestimmt den Marsch vs. Marschablauf bestimmt die Musik

    Voraussetzungen:

    • erste Erfahrungen im Bereich Marschentwicklung
    • erste Erfahrungen als Trainer im Bereich Marsch
    • Neugierde und Kreativität
    • Diskussionsfreude und Kompromissbereitschaft

    max. 10 Teilnehmer + interessierte Zuschauer

  • Dozentin: Nadja Tschök (Fanfarenzug Dresden)

    Beim Marschieren spielen StabführerInnen eine wichtige Rolle. Die Grundlagen der Stabführung aus dem Instrumental Camp kommen nun in der Bewegung zum Einsatz. Dabei werden weitere Elemente geübt, um die Band erfolgreich durch den Marschparcours zu führen.

    Inhalt:

    • Wiederholung der Grundelemente in der Bewegung -> einheitliches Grundverständnis
    • Aufbau neuer Elemente in der Bewegung -> Verjüngung (von 4 auf 2 und zurück), Countermarsch, einheitliches/gleichzeitiges „auf der Stelle marschieren“, einheitliche/gleichzeitige Richtungsänderung u.v.m.
    • individuelle Kurvenzeichen –> je nach Reihenanzahl, Abstand Stabführer//Zug, Kurventechnik
    • Wechselwirkung Stabführer – Zug (Band)
    • Absolvieren eines Parcours gemeinsam mit dem Basic/Fortgeschrittenen Kurs (für Fortgeschrittene)

    Voraussetzung:

    • sichere und intuitive Ausführung der Elemente in der Bewegung (kein „Zählen“ der Zeichen erforderlich)
    • Grundlagenkurs im Instrumental Camp 2018 besucht oder mind. 2 Jahre Erfahrung in der Stabführung (Wettbewerbserfahrung wünschenswert)
    • Neugierde, Aufgeschlossenheit

    max. 12 Personen

(vorläufig – Stand Oktober 2017)

EXPERTEN IM CAMP

Anja Knüpfer
Corinna Lipkowski
Enrico Blank
Vorsitzender - VORSTAND
Silvio Hahn
Teilnehmerbetreuung
Nadja Tschök
Stellvertreterin - VORSTAND
Alexander Lindt
Lucas Pätschke

Meinung

Du hast Ideen oder Wünsche für das MARSCH CAMP?
Wir wollen wissen, was Dich bewegt!

SCHREIB ES UNS !

Wo ?

CAMPSTANDORT

GutsMuthsSchule
Rembrandtstraße 93
01983 Großräschen

Übernachtung

Die Übernachtung erfolgt in einer Turnhalle oder in Klassenräumen. Bitte denkt an eure Schlafutensilien (Luftmatratze, Feldbett, Schlafsack, Decke, …)

PARTNER DES CAMPS

Wann ?

5. – 7. April 2019

Noch sind es


(vorläufiger Ablaufplan)

Freitag 5. April 2019

Ab 17.00 Uhr Anreise bis Samstag 9.00 Uhr
oder nach individueller Absprache
Selbst-Verpflegung am Freitag Abend

Samstag 6. April 2019

08.00 Uhr Frühstück
09.00 Uhr Begrüßung
09.30 Uhr Workshop
13.00 Uhr Mittagspause
14.30 Uhr Workshop
18.00 Uhr Kursende
19.00 Uhr Abendessen
anschließend Verbrüderungsabend

Sonntag 7. April 2019

08.00 Uhr Frühstück
09.00 Uhr Workshop
13.00 Uhr Mittagessen
14.30 Uhr Präsentation
15.00 Uhr Abschlussfeedback & Verabschiedung
15.30 Uhr Abreise

Wie kann ich mitmachen?

Verbindliche
Anmeldung bis zum 1. März 2019

25 Euro KOMPLETT
(für Bildung, Essen und Übernachtung)

5 Euro NUR BILDUNG
(für Bildung, aber ohne Essen und ohne Übernachtung)

Infos zur Zahlung folgen per E-Mail mit der Anmeldebestätigung

Versorgung erfolgt in der Unterkunft
(2x Frühstück, 2x Mittag und 1x Abendbrot)

Übernachtung erfolgt in einer Turnhalle

Mitzubringen
Luftmatratze/Feldbett, Schlafsack, Instrument

Send this to a friend